Elterninformation zur Zahlung des Elternbeitrages

09.03.2021

Corona-Virus – verordnete Aussetzung des regulären Hortbetriebes:

Elterninformation zur Zahlung des Elternbeitrages – Januar und Februar sowie März 2021

 

Liebe Eltern,

wir möchten Sie mit diesem Schreiben über den aktuellen Stand in Bezug auf die Elternbeiträge für die Monate Januar und Februar 2021 informieren.

 

Im Bereich der Elternbeiträge unterliegen die Kindertagesstätten in den amtsangehörigen Gemeinden des Amtes Brieskow-Finkenheerd den Regularien des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport. Entsprechend der von diesem erlassenen „2. Richtlinie Kita-Elternbeitrag Corona 2021“ werden für die zeitweise Schließung der Kindertagesstätten (hier Hort) für die Monate Januar und Februar 2021 keine Elternbeiträge erhoben, sofern Ihr Kind keine Betreuung in Anspruch genommen hat. Entsprechende Erstattungen erfolgen als Gutschriften auf den Personenkonten in den kommenden Tagen.

 

Sofern Ihr Kind die Notbetreuung in einer unserer Einrichtungen besucht, ist der Beitrag in gewohnter Weise fällig. Es besteht weiterhin die Beitragspflicht. Je nach Umfang der in Anspruch genommenen Betreuung kann es hier jedoch auch zu einer Erstattung oder teilweisen Erstattung der Beiträge (50 %) kommen.

 

Analog verfahren wir auch für den Monat März. Die Gutschrift der Elternbeiträge für Januar und Februar 2021 wird erst nach Erhalt der Anwesenheitslisten aus den Kitas durchgeführt. Für die Erstellung der jeweiligen Gutschriften sind zuvor umfangreiche manuelle Vorarbeiten zu leisten.

Die in Folge des am 22. Februar angelaufenen Wechselunterrichts und der weiterhin bestehenden Notbetreuung tatsächlich in Anspruch genommenen Betreuungstage können wir erst nach Monatsende ersehen. Beachten Sie bitte, dass daher zunächst weiterhin der volle Elternbeitrag eingezogen wird und sich aus dem tatsächlichen Betreuungsumfang ergebende Überzahlungen nach Monatsende zeitnah gutgeschrieben werden.

Wir bitten bis zur Umsetzung dieses Verfahrens von telefonischen Nachfragen abzusehen.

Wir wünschen ihnen und ihren Familien vor allem Gesundheit und verbleiben

Rico Kunert

Sachgebietsleiter

Zentrale Dienste