Amt Brieskow-Finkenheerd
 
Link verschicken   Drucken
 

Japanische Gartenwelt

Sandweg 15 a
15295 Brieskow-Finkenheerd

Telefon (033609) 72051

www.japanische-gartenwelt.de/


Veranstaltungen


14.07.​2019
15:00 Uhr
Führung durch die Japanische Gartenwelt in Brieskow-Finkenheerd
Lassen Sie sich in den Fernen Osten entführen und erfahren Sie Grundlagen der japanischen Gartenkunst! [mehr]
 
18.08.​2019
15:00 Uhr
Führung durch die Japanische Gartenwelt in Brieskow-Finkenheerd
Lassen Sie sich in den Fernen Osten entführen und erfahren Sie Grundlagen der japanischen Gartenkunst! [mehr]
 
22.09.​2019
15:00 Uhr
Führung durch die Japanische Gartenwelt in Brieskow-Finkenheerd
Lassen Sie sich in den Fernen Osten entführen und erfahren Sie Grundlagen der japanischen Gartenkunst! [mehr]
 
27.10.​2019
15:00 Uhr
Führung durch die Japanische Gartenwelt in Brieskow-Finkenheerd
Lassen Sie sich in den Fernen Osten entführen und erfahren Sie Grundlagen der japanischen Gartenkunst! [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Gemeinsam auf Tour

(19.06.2015)

Brieskow-Finkenheerd (han).  Mario Kurzweg hat es eilig an diesem späten  Nachmittag. „Gleich kommt eine Fahrradgruppe und möchte sich Bonsais anschauen, ich muss noch schnell etwas vorbereiten“, sagt er im vorüber gehen, bringt Gläser für den Begrüßungstrunk hinter dem Mondtor , lässt fernöstliche Musik erklingen, als die 13köpfige Gruppe auch schon fröhlich klingelnd an der japanischen Gartenwelt in Brieskow-Finkenheerd ankommt. Die Radler sind gut gelaunte Mitarbeiter der Stadtverwaltungen Slubice und Frankfurt (Oder) sowie Abgeordnete aus beiden Stadtparlamenten, die seit rund neun Jahren monatlich derartige Aktivitäten gemeinsam starten. „Heute ist nach der Gartenschau noch ein Abendessen an der ehemaligen Sächsisch-Preußischen Grenze in Groß Lindow geplant. Es geht also auch noch um etwas Geschichte“, erzählt Initiatorin Bettina Horn, ehemalige Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Frankurt (Oder) für internationale Beziehungen, die gleichzeitig die Dolmetscherin der Gruppe ist.  „So wechseln die Ziele mal auf deutscher und mal auf polnischer Seite und im Winter haben wir auch schon Schlittenfahrten unternommen“, ergänzt Mirek Krystkowiak aus Slubice. „Wir haben schon viel von diesem Garten gehört und können nur staunen, was man so alles gestalten kann, selbst mit heimischen Bäumen, wie Lärchen“, fasst der polnische Gast seine ersten Eindrücke zusammen. Nach einer Stunde Rundgang mit vielen Fragen an Mario Kurzweg, geht es weiter auf dem Rad nach Groß Lindow. Die Rücktour von den Preußenstuben ist 17 Kilometer lang. Das sei aber so die übliche Streckenlänge bei derartigen Ausflügen, war zu hören. Mitgeholfen bei den Eckpunkten der Tour hat unser Vorstandsmitglied Wilfried Redlich, der selbst mit gefahren ist.

Vor zehn Jahren machten Mario Kurzweg und seine Frau ihr Hobby mit der Bonsaizucht öffentlich und gestalteten so nach und nach die Japanische Gartenwelt in ihrer jetzigen Form. Aus diesem Anlass gibt es am 1. August ab 19 Uhr  einen großen Lichterzauber und Geburtstagsparty mit Artistkik, Livemusik und Gaumenfreuden. Nähere Infos telefonisch unter 03 36 09/7 20 51 oder 03 35/40 15 65 00.

Foto zur Meldung: Gemeinsam auf Tour
Foto: Erklärungen: Mario Kurzweg (li). zeigt, was beim Bonsaischnitt zu beachten ist. Foto: Jörg Hanisch