Amt Brieskow-Finkenheerd
 
 
Amt Brieskow-Finkenheerd
Amtsdirektor
August-Bebel-Straße 18 a
15295 Brieskow-Finkenheerd
Tel: (03 36 09) 88-100
Fax: (03 36 09) 88-102
 

     aktuelle

Waldbrandgefahrenstufe

 

 

Aktueller Pegel-
stand der Oder

Logo_Pegel

 

Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Wiesenau

Vorschaubild

Die Gemeinde Wiesenau besteht aus dem Hauptdorf, einem Rundlinggsdorf, das 1368 seine Erwähnung als Krebisguche (später bis 1919 Krebsjauche) fand, und dem Ortsteil Kunitz-Loose, gelegen in den Oderauen und bis 1945 zum Dorf Kunitz (heute polnisch Kunice) zugehörig.

 

Heute wird der Ort wegen seiner nahen Lage zu den Städten Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder), als Wohnstandort, gut nachgefragt. Zur Wohnqualität tragen sowohl die umfassend ausgestattete Kita, als auch eine vielfältige Vereinslandschaft bei, die von der Kinder- und Jugendarbeit, z.B. durch den Theater-Zirkus Fantadu e.V., über einen regen und engagierten Sportverein, bis zu einer aktiven AWO-Gruppe reicht. Das Bürgerhaus "Alte Schule", in dem sich auch die Heimatstube des Ortes befindet, bietet vor allem den im Kulturbereich tätigen Vereinen großzügige Möglichkeiten zur Nutzung. 

 

Die Evangelische Kirche im Zentrum des Ortes wurde nach dem II. Weltkrieg wiedererbaut und ist heute Bestandteil des Pfarrsprengels Brieskow-Finkenheerd - Ziltendorf. Auf dem Kirchhof befindet sich ein Gedenkstein, der an das Oderhochwasser 1997 erinnert und eine Anlage, die den Opfern der beiden Weltkriege und den Opfern von Kriegsfolgen, Willkür und Gewalt gewidmet ist. Die Kirchengemeinde bewirtschaftet den örtlichen Friedhof.

 

Die Gemarkung Wiesenau wird überwiegend durch die Landwirtschaft geprägt. Die Bauerngesellschaft betreibt zwei Biogasanlagen und eine größere Solarstromanlage. Im Ort sind eine Bäckerei, eine Fleischerei, eine Gärtnerei, ein Lebensmittelhandel und ein Getränkehandel ansässig. Ein Hotel und zwei Gasthöfe mit Pensionen, sowie zwei weitere Gaststätten, ein Kosmetik- bzw. Frisiersalons runden das Versorgungs- und Dienstleistungsangebot ab. Neben einer Steuerberatungsgesellschaft sind auch eine Allgemeinmedizinerin und ein Zahnarzt hier niedergelassen.

 

Wappen
Das Wappen der Gemeinde zeigt in Gold eine gestürzte grüne Spitze, darin ein goldener Krebs, begleitet von zwei schwarzen Sensenklingen.