Amt Brieskow-Finkenheerd
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Wiesenau

Vorschaubild

Die Gemeinde Wiesenau besteht aus dem Hauptdorf, einem Rundlinggsdorf, das 1368 seine Erwähnung als Krebisguche (später bis 1919 Krebsjauche) fand, und dem Ortsteil Kunitz-Loose, gelegen in den Oderauen und bis 1945 zum Dorf Kunitz (heute polnisch Kunice) zugehörig.

 

Heute wird der Ort wegen seiner nahen Lage zu den Städten Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder), als Wohnstandort, gut nachgefragt. Zur Wohnqualität tragen sowohl die umfassend ausgestattete Kita, als auch eine vielfältige Vereinslandschaft bei, die von der Kinder- und Jugendarbeit, z.B. durch den Theater-Zirkus Fantadu e.V., über einen regen und engagierten Sportverein, bis zu einer aktiven AWO-Gruppe reicht. Das Bürgerhaus "Alte Schule", in dem sich auch die Heimatstube des Ortes befindet, bietet vor allem den im Kulturbereich tätigen Vereinen großzügige Möglichkeiten zur Nutzung. 

 

Die Evangelische Kirche im Zentrum des Ortes wurde nach dem II. Weltkrieg wiedererbaut und ist heute Bestandteil des Pfarrsprengels Brieskow-Finkenheerd - Ziltendorf. Auf dem Kirchhof befindet sich ein Gedenkstein, der an das Oderhochwasser 1997 erinnert und eine Anlage, die den Opfern der beiden Weltkriege und den Opfern von Kriegsfolgen, Willkür und Gewalt gewidmet ist. Die Kirchengemeinde bewirtschaftet den örtlichen Friedhof.

 

Die Gemarkung Wiesenau wird überwiegend durch die Landwirtschaft geprägt. Die Bauerngesellschaft betreibt zwei Biogasanlagen und eine größere Solarstromanlage. Im Ort sind eine Bäckerei, eine Fleischerei, eine Gärtnerei, ein Lebensmittelhandel und ein Getränkehandel ansässig. Ein Hotel und zwei Gasthöfe mit Pensionen, sowie zwei weitere Gaststätten, ein Kosmetik- bzw. Frisiersalons runden das Versorgungs- und Dienstleistungsangebot ab. Neben einer Steuerberatungsgesellschaft sind auch eine Allgemeinmedizinerin und ein Zahnarzt hier niedergelassen.

 

Wappen
Das Wappen der Gemeinde zeigt in Gold eine gestürzte grüne Spitze, darin ein goldener Krebs, begleitet von zwei schwarzen Sensenklingen.

Telefon (033609) 88-100 Frau Ines Priewisch-Lotz
Telefax (033609) 88-102 Frau Ines Priewisch-Lotz
Mobiltelefon (0177) 295569 Karsten Wolff

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-wiesenau.de


Veranstaltungen

26.06.​2020 bis
28.06.​2020
18:00 Uhr
Zeidelkirmes 2020
Zeidelkirmes 2020 abgesagt ! die Veranstaltung vom 26.-28.06.2020 fällt aus. Grund ist die weiterführende *Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg* Das ...
 
23.12.​2020
Schließtag Kita Wiesenau
An diesem Tag bleibt die Kita geschlossen.
 

Aktuelle Meldungen

Zeidelkirmes 2020

(14.05.2020)

Zeidelkirmes 2020 abgesagt !

 

die Veranstaltung vom 26.-28.06.2020 fällt aus.

 

Grund ist die weiterführende

*Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg*

Das Komitee hat bereits einige Anregungen für eine anderweitige Veranstaltung ins Auge gefasst und wird diese als „Ersatzdorffest“ weiter verfolgen.

 

Das Zeidelkirmeskomitee

Stellenausschreibung - Gemeinde Wiesenau

(12.05.2020)

Die Gemeinde Wiesenau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Kindertagesstätte eine pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Voraussetzung ist der Abschluss einer Ausbildung gemäß § 9 (1) KitaPersV.

Erwartet werden ein hohes Maß an menschlicher Reife, Empathie, fundiertes Fachwissen und die Fähigkeit zur Umsetzung in der pädagogischen Arbeit, ein aufmerksamer und respektvoller Umgang mit den Kindern, Freude an Teamarbeit und aktiver Mitgestaltung, Kommunikationsfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Engagement, sowie die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung.

Es handelt sich um befristete Teilzeitstelle.

Entsprechend dem variablen notwendigen Bedarf an pädagogischem Personal wird die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit vorausgesetzt.

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage des TVöD sowie der Tätigkeitsmerkmale der Angestellten im Sozial- und Erziehungsdienst.

Bewerbungskosten sowie Kosten jeglicher Art, die mit der Bewerbung, der Vorstellung des Bewerbers sowie der Einstellung entstehen, werden nicht erstattet.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich per Post oder per E-Mail an

bis zum 01. Juni 2020 an:

Amt Brieskow-Finkenheerd
Der Amtsdirektor
August-Bebel-Straße 18 a
15295 Brieskow-Finkenheerd

Kennwort: Kita Wiesenau   

 

Es erfolgt keine schriftliche Eingangsbestätigung der Bewerbung.

Die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Sollte kein frankierter Rückumschlag beiliegen werden die Bewerbungsunterlagen nach Besetzung der Stelle zeitnah vernichtet.

 

 

Danny Busse
-Amtsdirektor-

Foto zu Meldung: Stellenausschreibung - Gemeinde Wiesenau

Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik in der Gemeinde Wiesenau Förderkennzeichen 03K04584

(25.09.2018)

Die Gemeinde Wiesenau hat im Haushaltsjahr 2017 die Straßenbeleuchtung entlang der L373 erneuert. Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Partner bei der Fördermittelakquise war der Projektträger Jülich. (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen)

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Mit der Umsetzung dieser Maßnahme wird eine durchschnittliche Energieeinsparung von 91 % und eine CO2- Einsparung über die Gesamtlebensdauer der Leuchtmittel von 382 Tonnen erzielt. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 43.671,81 € wovon 8.009,00 € gefördert werden.

[Download]

Foto zu Meldung: Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik in der Gemeinde Wiesenau Förderkennzeichen 03K04584